Wein für Jedermann BUCH

Buchinhalt wird absehbar hier auszugsweise

veröffentlicht.


Nach und nach erfolgt die Einarbeitung ohne Bilder.


Buch im Druck bereits vergriffen.

Inhalt


1. Rebsorten


Ürsprünglich eine wilde Waldpflanze, ist die Weinrebe heute eine der weltweit wichtigste Kulturpflanzen.

Es gibt tausende verschiedene Rebsorten.

Aber nur wenige haben aufgrund ihres besonderen Geschmacks und ihrer 

Widerstandsfähigkeit grosse Verbreitung erfahren.


Die wichtigsten angepflanzten Rebsorten:


Riesling

Chardonnay

Müller-Thurgau

Cabernet Sauvignon

Merlot

Gewürztraminer

Muskateller

Nebbiolo

Pinot Noir

Syrah

Tempranillo

Zinfandel


Die edle Weinrebe auch Vitis vinifera genannt.


***********************************************


2. Trinktemperatur


Die Weintemperatur ist ein wichtiger Faktor damit der Rebensaft sein volles Aroma entfalten kann.

Die Regel ist einfach:

Weißwein wird gekühlt.

Rotwein nicht.

Ausnahme Testung in Sommermonaten nicht

über 18 Grad.


Die Trinktemperatur steigt je nach Schwere des Weines.


Die Spannbreite ist von 6 Grad bei Schaumwein bis zu 18 Grad bei Rotwein.



Empfehlung:


Weißwein jung 9 bis 11 Grad

                   reif 10 bis 12 Grad


Schaumwein 6 bis 8 Grad


Rotweine. jung 14 bis 16 Grad

                  kräftig 16 bis 18 Grad

                  schwer 18 Grad


Bitte beachten: Zimmertemperatur ist bei

Rotwein über 20 Grad ungeeignet.

Je höher der Tanningehalt, desto höher die

Trinktemperatur.


Optimale Messung der Temperatur ist nur mit einem Thermometer mit Fühler in der Flasche möglich.

Ein Aussenthermometer an der Flasche ist ungenau.


**********************************************


3. Weinlagerung


Die ideale Temperatur für die Weinlagerung liegt zwischen sieben und 18 Grad.Perfekt sind 12 bis 14 Grad.

Wichtig ist vor allem eine Temperaturkonstanz sicher zu stellen.


**********************************************


4. Terroir


"Terroir" bedeutet auf französisch "Boden".

Dies sollte man wenn man nach den Winzern geht schmecken.


Wird Terroir geprägt vom Gelände ?


Die Hanglage, Lage am Waldesrand, Nähe zum Fluss prägen Terroir.


Ja man kann dies schmecken.


Es gibt ideale Standorte wie Hanglage mit südlicher Ausrichtung.


Natürlich beeinflusst auch das Klima das Terroir.

Trauben aus warmen Regionen entwickeln mehr Zuckergehalt.Beeren aus kühlen Lagen

erreichen dies nicht.

Dafür gibt es dort mehr säurebetonte Weine.


Auch der Mensch wirkt auf das Terroir ein.

Gerade im Keller bei der Weinbereitung kann mit Hefezusätzen und andere Maßgaben darauf eingewirkt werden.


Fazit:


Bei Terroir ist dies ein Zusammentreffen von Klima,Boden,Landschaft dazu Klima und Temperaturen.


*******************************************


5. Qualitätsstufen


6. Welcher Wein zu welchem Essen


7. Weinausbau


8. Weingläser


9. Dekantieren wann ?


10. Kork und Schraubverschluss


11.Was ist Wein ?


12.Warum schwenkt man Wein im Glas?


13.Weintemperatur und Lagerung


14.Weineinkauf wo?



**********************************

Zum Wohl 🍷