Weingut BRAUN Meckenheim Neue Vinothek und Jahrgangspräsentation

Wir besuchten wieder das Weingut Braun in Meckenheim zur Eröffnung der neuen Vinothek und Jahrgangspräsentation.

 

Das heutige Weingut Braun ist Mitte der 70er Jahre aus den beiden großelterlichen Betrieben in Ellerstadt und Meckenheim zusammengewachsen. Seniorchef Fritz Braun ist aus Meckenheim und die Seniorchefin Brunhilde Braun aus Ellerstadt.

 

Heute bewirtschaftet das Weingut laut Aussage von Michael Braun 40 Hektar Weinberge.

 

Gebaut wurden neu ein Holzfasskeller und eine Vinothek.

Sechs Jahre hat die Umsetzung eines Gedankes bis zur Fertigstellung gedauert.

 

Planung erfolgte durch das Architektenbüro Wolfgang Münzing aus Flein bei Heilbronn.

 

Eigentlich war nur ein Keller für die Fässer geplant. Heute steht doch die Weinpräsentation im Vordergrund und so entstand noch die Idee eine Vinothek dazuzubauen.

Die Fassade des Gebäudes ist ein beeindruckendes Natursteinelement mit Muschelkalk

 

Dazu die "Weinbergsstiefel". Also Weinbergspfähle.

 

Die Theke im Verkaufsraum ist fazinierend mit Lichtreflexen. Dies wird erzielt durch hinter Glas gesetztes zerschlagenes Flaschenglas.

Die Einrichtung ist betont schlicht mit viel Eichenholz.

 

Der Holzfasskeller ist jetzt unterirdisch und die hochwertigen Eichenfässer sind in Grössen von 225 Liter als Barriquefässer bis zu Doppelstückfässer mit 2500 Liter vorhanden.

 

Moderne Technik hält die Luftfeuchtigkeit gleichbleibend ganzjährig bei 70 bis 75 Prozent. Die Temperatur liegt zwischen 15 und 17 Grad.

Die Fensterfronten geben den Blick frei über die Felder bis zur Haardt und auf Grünflachen in der Umgebung.

In den vergangen Jahren hat sich viel im Ausbau der Weine beim Weingut Braun verändert.

 

Die Weinführer in Deutschland sehen hier auch einen großen Sprung nach vorne.

 

Ich selbst, bin vor allem von den Rotweinen begeistert und auch der Blanc de Blancs Sekt Brut überzeugt mich.

 

Man kann nur weiterhin der Familie viel Erfolg wünschen.

 

Prost.

 

Zum Wohl die Pfalz......................................