Zu Besuch im Weinbauort St.Martin / Pfalz

Am Mittwoch,den 03. Mai 2017 war ich mit Weinfreunden im Weinbauort St. Martin um etwas mehr über den Touristenort zu erfahren und gleichzeitig auch verschiedene Weingüter mit unterschiedlicher Struktur zu besuchen.

Begonnen haben wir beim Weingut Christmann. Ein familiengeführtes Weingut mit Brennerei und Gästehaus.

In 8. Generation wird hier schon Weinbau betrieben an zwei Standorten in St. Martin.Rund 10 Hektar sind in der Bewirtschaftung.

Philipp Christmann empfing uns freundlich in der Probierstube und zeigte uns das Programm der gefüllten Weine.

 

Mit einem besonderen Secco von der Glera-Traube der echten Prosecco-Traube gab es einen feinherben Secco vorab.

Erfrischend, spritzig und ausdrucksvoll. Selbst ich, der kaum Secco trinkt war von diesem Produkt begeistert.

Danach gingen wir über zu Sauvignon Blanc in zwei Jahrgängen. Von exotisch frisch bis wuchtig füllig.

Danach ging es zum "Steckenpferd" von Philipp Christmann. "Heimatliebe" Pinot Blanc trocken, tolle Frucht sehr charaktervoller Wein.

Der 15er Riesling Kabinett zeigt sich mit feiner Frucht und die Säure bleibt im Hintergrund.

Die beiden für mich herausragenden Rotweine 15er Spätburgunder Holz sowie der 14er Spätburgunger 18 Monate im Holzfass. Top Rotweine die noch Reifezeit vertragen und mit bis zu 8,00 Euro echte Schnäppchen auf dem Flaschenmarkt sind. Hier kann ich jedem nur den Rat geben, kaufen...kaufen....kaufen.... !

Vielen Dank an Philipp der sich zwei Stunden Zeit nahm den Betrieb zu erklären und der mit seinen 25 Jahren zeigt, dass er ein gut ausgebildeter Weinmacher ist von dem wir sicherlich noch einiges zu erwarten haben in den Folgejahren.

Zum Weinort:

 

St.Martin, ist eines der schönsten Dörfer Deutschlands. Der malerischer Luftkurort liegt dort, wo sich das Pfälzer Weinland und der Pfälzer Wald am nächsten sind. Sie finden romantische Idylle und unnachahmliche Pfälzer Gastfreundschaft. Entdecken kann man die lebensfrohe Wein-/ und Genusskultur der Pfalz,ob beim Feiern auf einem Weinfest in einer gemütlichen Weinstube oder beim Wandern von Hütte zu Hütte.

 

Das angenehm milde Klima, die südlich geprägte Kulturlandschaft, freundliche Menschen und nicht zuletzt der St. Martiner Wein sorgen für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis. Gastliche Häuser laden ein zum Genießen und Verweilen. Ob gehobene Hotellerie, familiär geführte Pensionen, gemütliche Ferienwohnungen oder Ferien auf dem Weingut. Hier ist alles möglich.

Weiter ging es bei unserem Rundgang zum Weingut Schneider "Altes Schlößchen" im Ortskern sowie zum Weingut "Herrengut St. Martin" Hundt von Saulheimscher Hof.

Diese beiden Weingüter die über Flächen von 70 bzw. 60 Hektar Weinbergfläche verfügen sind die größten Erzeuger vor Ort. Zum Teil aber auch mit ausgelagerter Betriebsfläche in Edenkoben oder Maikammer.

 

Völlig freizügig können hier die Besucher selbstständig Weine in großer Auswahl probieren und direkt vor Ort auch einkaufen bzw. bestellen und zusenden lassen.

Abschluß im Kirchstübel in St.Martin....Unbedingt vorher reservieren unter Tel. 0 6 3 2 3 / 9 4 9 1 3 1

 

 Regionale Esskultur der Pfalz.

 

Vermerk: Bilder und Textteile entnommen von Heike Larsson "Pfalzweinproben"

 

Nach dem Rundgang ging es zum Abschluss in das "Kirchstübel" in St. Martin. Hier bei Sonja fühlt man sich gleich wohl. Urig und nett eingerichtet. Ein altes liebevoll restauriertes Anwesen gegenüber der Kirche von St. Martin.

 

Wer als Wein-/ und Genussfreund zu Sonja Kubinyi ins Kirchstübel Sankt Martin geht, entdeckt neben gutem Essen mit regionalen Zutaten auch immer neue Weine aus der Pfalz.

 

Eine große Auswahl an Weinen der Südlichen Weinstrasse von namhaften Weingütern findet man hier im Angebot.

 

Dazu eine tolle Speiseauswahl an der es nichts fehlt. Von einfacher Pfälzer Kost bis zu tollen Fleischgerichten oder wie bei unserem Besuch mit einer zusätzlichen Spargelkarte.

Zum Abschluss. Herzlichen Dank an unseren Weinfreund und Bürger aus St. Martin Fran Jo Schreieck. Er organisierte diesen tollen Nachmittag.