Jahrgangspräsentation Weingut NETT Duttweiler ..... 28.Mai 2016

Am 28.Mai 2016 besuchten wir im Rahmen der wöchentlichen Jahrgangspräsentationen das Weingut Berdolt-Reif-Nett in Duttweiler.

 

Das Weingut selbst wurde ja bereits im vorigen Jahr im Blog beschrieben.

 

Bei der Einfahrt zum Weinort Duttweiler sieht man derzeit eine große Baustelle mit Erdbewegungen.

 

Als Fremder denkt man zuerst an ein neues Fussballfeld wo da gerade entsteht.

 

Ein Anhänger mit Beschriftung zeigt jedoch an, dass hier das neue Weingut NETT gebaut wird.

 

Eine grosse Investition für das Weingut und die Familie.

 

Der Erfolg der Weinlinie in den letzten Jahren zeigt, dass hier der richtige Weg gegangen wird und die Vergrösserung sicherlich noch mehr Effizienz für den Betriebsablauf insgesamt ergibt.

Freundschaftlich empfing uns die Chefin Katja Nett zur Probe und gab bereits am Anfang Tips und Information zu den

neuen Weinen in der Gesamtpalette des Angebotes.

 

Das Weingut NETT klassifiziert seine Weine wie folgt:

 

Creation

Tradition

Black Edition

Avantgarde

und

Prestige

 

Dazu kommen noch NETT Specials sowie Weisswein und Rotwein XXL

 

Vorab ein paar Bilder zu den Weinen:

"Nett" macht saubere Weine, die seit Jahren die Handschrift von Christian Nett zeigen.

 

Er ist mit Akrebie in den Weinbergen unterwegs und reduziert im Frühling früh die Triebe und im Sommer

auch den Traubenbehang.

 

Ebenso nimmt er sich viel Zeit im Keller. Gibt dem Wein aber Zeit und Ruhe.

 

Die Weissburgunder und Grauburgunder werden in Weinbergen erzeugt, die erst circa 10 Jahre alt sind.

 

Sauvignon Blanc, Gewürztraminer,Muskateller sind schon einige Jahre auf der Karte.

 

Scheurebe ergänzt die Palette der Rebsorten.

 

In der 15er Probe waren für mich in diesem Jahr insbesondere der Silvaner und der Muskateller sehr

"schmackhafte" Weine.

 

Die Cuvée sind gut abgestimmt und werden nach etwas Lagerung sicherlich noch mehr Potential zeigen.

 

Der Rotweinbereich ist anscheinend für den Kellermeister das "Steckenpferd".

 

Eine tolle Palette von Rotweinen und Rotweincuvées ist mittlerweile im Angebot.

 

Mich überzeugt insbesondere der Lagrein und der neue PARANOIA Pinot Noir.

 

Das letzte Bild zeigt den neuen "Evil Twin"...................Landwein, weiß trocken, maischevergoren, ungeschwefelt und unfiltriert.

 

Ein wirklich spezieller Wein...Man sollte ihn probieren um sich von dem Wein und der Herstellung ein "Bild" zu machen.

 

Für mich muß es den Wein nicht geben.

 

Auf jeden Fall gehört Mut dazu den herzustellen :-)

 

Aber es ist sicherlich ein Markt dafür vorhanden wie man es ja auch von den "Orangeweinen" her kennt.

 

Zum Abschluss noch was Süsses..........

 

Muskatellereis (Sorbet)

 

Schöne Idee :-)

Es lohnt sich auf jeden Fall das Weingut zu besuchen, probieren und kaufen.........

 

Für jede Geschmacksrichtung finden sich mittlerweile Weine und Sekte.

 

Wir freuen uns im Spätjahr noch einmal die Weinpalette zu probieren und wünschen weiterhin viel Erfolg

und ein gesundes "Wachstum".