Aloisiushof St. Martin  Jahrgangspräsentation 13.und 14.05.2016

Weingut Aloisiushof, Philipp Kiefer, St. Martin/Pfalz

 

Seit 2008 ist Philipp Kiefer für den Ausbau der Weine des Aloisiushofes zuständig.

Er hat eine Ausbildung bei den Weingütern Dr. Deinhard Deidesheim und August Ziegler in Maikammer absolviert und danach in Geisenheim Weinbau und Oenologie studiert.

 

Sein Weinwissen hat er in Neuseeland und in einem Praktikum beim Pinot Noir Spezialisten Friedrich Becker

vertieft.

 

Viel Arbeit hängt in den Steillagen um St. Martin wo in den letzten Jahren die Rekultivierung statt fand.

 

Bereits zum 2. mal bin ich in diesem Jahr im Aloisiushof wo schon im Frühjahr die Probe (Fassproben) der VDP Aspiranten statt fand.

 

Ich wurde nett von Frau Kiefer im Proberaum empfangen und begann nach kurzer Übersicht mit der Probe.

 

Herr Kiefer hatte zur frühen Mittagsstunde noch etwas Zeit und begleitete mich zum Teil bei der Probe.

Dies erleicherte mir natürlich die Fragestellungen und ich konnte mehr über die Ernte, Ertrag und Ausbau jeden Weines erfahren.

 

Aufgebaut in Tradition,Element,Stein und Erde, Ambrosia, PinoTimes und Edel und Süß waren die Probeflaschen aufgebaut und danach ging ich auch bei der Probe vor.

 

Die Traditionsweine sind bodenständige Rebsortenweine (Portugieser Rotwein und Weißherbst,Müller-Thurgau, Kerner und Scheurebe) und damit die Basis der Qualitätspyramide.

 

Der Silvaner wird laut Herrn Kiefer nach und nach aus dem Programm genommen da kaum Anbaufläche vorhanden ist.

 

Die Trauben stammen als aus der Umgebung von St. Martin hin bis nach Appenhofen in die Toplage "Steingebiss".

Bewirtschaftet werden derzeit circ 20 Hektar und ein Zukauf (Bewirtschaftungsverträge)von circa 3 Hektar.

 

Die Elementweine sind durch die längere Reifezeit und geringeren Ertrag geprägt.

Dadurch entstehen regionaltypische, ausdrucksvolle Weine.

 

Stein und Erde sind geprägt von der mineralischen Bodensubstanz mit internationalem Anspruch.

Die Rotweine in dieser Linie werden durch den Ausbau im Holz-/oder Barriquefass veredelt. Starke Ertragsreduzierung und die hohen Mostgewichte kennzeichnen die Linie.

 

"Pino Times"   Unter diesem Label kreieren die Cousins Philipp Kiefer und Dominic Stern hochwertige Burgunderweine aus alten Gewannen in St. Martin und Hochstadt.

Pinot Noir, Pinot Blanc und Pinot Rose Cuvee Sekt sollte man auf jeden Fall im Weingut verkosten.

 

Ambrosia bezeichnet in der griechischen Mythologie Speis und Trank der Götter. Herausragende Gewächse in limitierter Auflage. Nur beste Trauben der besten Parzellen werden hier ausgebaut.

 

Hier begeisterte mich in der Probe der neue 2014er Sauvignon Blanc Fume. Verkauf ab 1.08.2016.

Ich kann nur jedem Liebhaber von Sauvignon Blanc die Probe díeses Weines empfehlen.

 

Edel und Süß sind hochwertigste Tropfen mit ausgeprägter natürlicher Süße aus vollreifen Trauben die nur in den besten Jahrgängen vinifiziert werden.

 

Fazit:

Für mich eines der besten Weingüter um St.Martin mit einem Fachmann am "Ruder" der es versteht die Weine jeweils in den Klassefizierungen hervorzuheben.

 

Ich würde mit wünschen dieses Weingut baldigst im VDP zu finden.

 

Die mit vorgestellten Weine des befreundeten Weingutes Philipp Kuhn Laumersheim, möchte ich hier nicht beschreiben. Dies erfolgt bei Gelegenheit in einem getrennten Block.