HAMMEL Collage 2015er Grauburgunder

Grauer Burgunder....Eigentlich nicht meine Rebsorte.. Heute zu den ersten Spargeln fehlte mir ein frischer Silvaner.....Daher den Collage von Hammel geöffnet....Überrascht...Positiv...

 

Habe mich ein bisschen Schlau gemacht:

 

Der Collage Grauburgunder wurde auf der Feinhefe im Holzfass und im Edelstahltank ausgebaut.

Der Wein zeigt eine sehr schöne Nase mit Fruchtkorb von Birnen, Honigmelone, Grapefruit, Aprikosen und Mandeln.

 

Am Gaumen ist der Wein frisch, füllig, saftig, feinfruchtig starke Frucht,zarte Würze, mineralische Komponente, schönes Spiel, finessenreich, sehr elegant und lange nachhallend.

 

Wie ich andeutete den Wein zu beschreiben gabe Christoph Hammel vorweg mir einige Anmerkungen:

 

Wer klassische Graue burgunder zb Kaiserstühler Prägung liebt , die nussig , erdig , cremig , mineralisch sind und max. dezenzt fruchtig , werden meinen Grauen Burgunder NICHT mögen !


Da ich selbst keinen Grauen mag , mache ich ihn reduktiv fruchtbetont . Durch das Holz aber , kommt der Schmelz . eher ein Sunnyboy , denn ein ernsthafter Denker....

 

Mehr kann man dazu schlecht noch beschreiben :-)

 

Auf jeden Fall ein Wein wo man ein paar Flaschen sich in den keller legen kann für übers Jahr zu "süffeln"  :-)