Jahrgangsprobe  Bürklin-Wolf                          

BÜRKLIN ENTKORKT
Grosse Jahrgangspräsentation 2014

 



 

Samstag 12.September 2015   13.00 bis 18.00 Uhr

 

zu Gast: Die Weingüter der Grafen Neipperg, Württemberg und Bordeaux


Bei der großen Jahrgangspräsentation bot sich die Gelegenheit das gesamte Weinsortiment kennenzulernen und persönliche Favoriten des neuen Jahrgangs zu finden.

 

Aus Tradition neue Wege gehen.

 

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Tradition bis ins Jahr 1597 zurückreicht, ist eines der größten und bedeutendsten Weingüter Deutschlands. Auf einer Fläche von 85 ha – einem Schatz von Spitzenlagen in der einzigartigen Landschaft der Mittelhaardt – erzeugen sie Spitzenrieslinge im Einklang mit der Natur.

 

Das Weingut verfügt über eine Reihe von Spitzenlagen vor allem westlich der Weinstraße im Bereich von:

mit den Lagen: Altenburg, Gerümpel, Goldbächel, Kirchenstück, Jesuitengarten, Ungeheuer, Pechstein, Hohenmorgen, Gaisböhl, Kalkofen.

 

In diesem Bereich profitieren die Reben von Basalteinlagerungen im Boden, die die Sonnenwärme gut speichern und so einen Wachstumsvorteil bieten. Die Basalteinlagerungen stammen vom Forster Pechsteinkopf.

Seit jeher gilt das Weingut als Vordenker und Wegbereiter von Veränderungen im deutschen Weinbau.

 

 

 

Ich hatte die Gelegenheit von 2014 rückwärts bis zu dem Jahr 2004 bedeutende Rieslinge zu verkosten.

Beeindruckend die Terroir geprägten Weine die eine enorme frische auch noch im Alter zeigen.

Auch die Kunst der Cuvée-Kompositionen gelingt den Weinmachern bei Bürklin einmalig.


Ich nahm auch an einer Kellerführung teil.

Kellermeister Nicola Libelli führte durch den Keller und überzeugte durch sein Fachwissen und die offene lockere Art.Ein Mann der für und mit dem Wein lebt.

 

 

Dabei auch das Weingut des Grafen Neipperg aus Württemberg als Gastweingut mit eigenem Probeausschank.

Die Beschreibung der probierten Weine erfolgt in einem neuen Blog.