"Bier in de Palz ?"  HAARDT Bier

Bier in de Palz  ??????

Ja das geht.......

Die "Medienagenten" in Bad Dürkheim.

Ich lernte die Jungs (Christoph Ziegler und Dirk Paulus) im Jahre 2002 kennen, als sie mir mit meinem damaligen Betrieb meine die Webseiten überarbeiteten. Spezialisiert haben sie sich auf das Thema Wein und damit bundesweit grossen Erfolg.

Ich finde die Idee toll mit dem eigenen Bier.


Wünsche Ihnen damit viel Erfolg und jetzt geh ich erst mal in DÜW vorbei und hol mir ne Pulle..... Dann schreib ich hier mehr dazu....... :-)

Bewertung / Fazit 16.09.2015

Ich habe mir heute einen 6er Pack gekauft und schon der Preis ist eine Ansage.

Vor Ort in DÜW 15,00 Euro an Endverbraucher....... Ok. Das ist aus einer kleinen "Brauerei" und diese Biere sind immer nicht die günstigsten. Hier kommt es auf den Geschmack an.

Ich bin kein Biersommelier und gebe somit sicherlich nur als normaler Verbraucher meine Meinung kund:

 

Geschmack und Geruch weisen feine Noten von Hofen auf Fruchtige Aromakomponenten sind sehr im Hintergrund.

Die Hopfenbittere ist eher eine abgerundete weiche Bittere begleitet von Hopfenaromen. Der "Körper" ist schlank.Man schmeckt neben den weichen bittere Hopfeneindrücken kaum eine Restsüße.

 

Ja ich muß sagen, das Bier schmeckt. Ob allerdings auch im "Dubbeglas" das darf ich als echter Pfälzer und "Derkemer" doch bezweifeln. Dort gehört Wein oder Schorle rein.

 

Deswegen wiederhole ich meine Meinung auch. So ein "exotisches" Bier sollte in eine Bügelflasche für den Verbraucher. Klar sind diese Flaschen noch teurer für den Hersteller.Das animiert aber sofort aus der Flasche zu trinken. 

 

Dafür gibt es genügend Beispiele wie das "Flens.....". Das ist ein Trendbier.

 

Es wir sicherlich einen Markt dafür geben. Allerdings zu welchem Preis und wo ?

 

Die derzeitigen "Trendbiere" (bundesweit nicht regional ) liegen ja deutlich darunter. Siehe meine Fotos unten.

 

Dann mal viel Erfolg den Medienagenten.